· 

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

"Für ein Auslandssemester zu packen ist etwas ganz anderes als für einen Urlaub." Wie oft habe ich diesen Satz in letzter Zeit gehört und selbst gesagt - und doch bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich stimmt...

Man kann das Packen für ein Auslandssemester in zwei Teilen betrachten. Der eine Teil ist wirklich wie bei einem Urlaub, und zwar die Kleidung, Hygieneartikel, Schuhe, usw.. Klar muss man immer etwas weiter denken. Beim Wetter wird wahrscheinlich alles mal dabei sein und auch die Ausflüge sind vielfältiger als bei einem zweiwöchigen Urlaub. Und trotzdem ist der Grundgedanke der gleiche. Auch von der Menge her ist es nur unbedeutend mehr, was man im Hinblick auf diesen einen Teil für ein Auslandssemester packen muss. Kleidung, Unterwäsche, Sportsachen, all das kann man für zwei bis drei Wochen packen, da man nach spätestens zwei Wochen sowieso wieder die Waschmaschine anschmeißen wird. Zumal man bei den Temperaturen - gerade in Australien - doch etwas öfter die Kleidung wechselt.

 

Der zweite Teil ist nicht mit einem Urlaub zu vergleichen. Zum einen muss man Sachen für die Uni einpacken, wie zum Beispiel Laptop, Stifte, Block, usw.. Zum anderen kommen bei einem Land wie Australien nochmal extra viele Kleinigkeiten dazu, an die man bei einem Urlaub in Europa gar nicht denken würde: Moskitonetz, Insektenspray, Steckdosenadapter, Bettwäsche, Reisetagebuch, und und und...

 

Und da man wirklich sehr viele Sachen schnell vergisst, habe ich euch meine Packliste zusammengestellt und stelle sie euch hier zur Verfügung. So kann bei eurem nächsten Urlaub oder Auslandssemester wirklich nichts mehr schiefgehen, denn ich habe bis jetzt nichts vermisst. Bedenkt aber, dass die Packliste auf Frauen abgestimmt ist, die meisten Männer können also grundsätzlich erstmal die Hälfte streichen. ;)

Download
Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.7 KB

Hier noch drei Tipps um platzsparend zu packen, damit ihr nicht mit drei Koffern verreisen müsst:

 

  1. Kleidung eng zusammenrollen spart mehr Platz als einfach zu stapeln.
  2. Schuhe nehmen sehr viel Platz weg, aber nutzt wenigstens den leeren Platz in den Schuhen um Socken oder anderen Kleinkram zu verstauen.
  3. Shampoo, Duschgel, Spülung, Body Lotion, Sonnencreme, Deo, Gesichtstonic, Handtuch, Bettwäsche - alles Sachen, die man vor Ort noch sehr gut kaufen kann. Zumindest in Australien sind diese Dinge auch nicht unbedingt teurer, gerade Handtücher und Bettwäsche bekommt man extrem günstig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0